Wie ist die Insel Giglio im August? Sechs Ratschläge, oder besser sechs Notwendigkeiten

Insel Giglio im August

Wie ist die Insel Giglio im August? Sich darauf begrenzen zu sagen sie sei schön ist viel zu wenig. Sie haben daran gedacht, dort hin zu fahren, doch bevor Sie die reise und das Hotel buchen, würden Sie gerne etwas mehr erfahren.

Hier haben wir sechs Ratschläge für Sie. Oder besser, es sind sechs Antworten, auf gleichviele Notwendigkeiten die Sie vielleicht in Angriff nehmen müssen.

 

“Die Strände sind das Erste”

Ist das eines der Leitmotive jeden Urlaubes? Für gibt es keinen Urlaub, wenn Sie sich nicht bequem, an einen Strand legen können? Die Insel Giglio, ist da genau das Richtige für sie: die schönsten Strände sind Arenella, Campese, Cannelle und Caldane. Sie sind alle leicht zu erreichen, und mit verschiedenen Dienstleistungen ausgestattet. Im August sind Sie ehre einmal überfüllt und es ist besser, dass man sich darauf einstellt.

 

“Ich möchte mich nicht in überfüllten Orten wiederfinden”

Wie schon gesagt, ist die Insel Giglio ein Ort im August, der von tausenden von Touristen, die angezogen von der Schönheit und der “bequemen” Strände, besucht wird. Es gibt jedoch auch Plätze für die, die etwas erholsame Ruhe suchen. Kennen Sie die Buchten auf der Insel Giglio? Es gibt viele, sie öffnen sich entlang der zerklüfteten Küsten, der Insel und sie vermitteln das Gefühl, dass sie nur auf sie warten. Einzige Nachteil: in vielen Fällen, ist es schwierig dort hin zu kommen, man gelangt nur über unbefestigte und holpriges Gestein zu ihnen, vergessen Sie nicht, die Trekkingschuhe mit einzupacken.

 

“Und für meine Kinder?”

Die Insel Giglio, ist wie für die Kinder gemacht. Sie ist sehr ruhig, die Kinder können in aller ruhe spielen, und Sie müssen sich keine Sorgen machen. Es handelt sich um Sandstrände und alle sind leicht zu erreichen, der Meeresgrund in Ufernähe ist flach, es gibt verschiedene Dienstleistungen. Und in den drei Ortschaften der Insel, finden Sie all das was man am Strand brauchen könnte.

 

“Ohne Sport geht nichts”

Sie sind ein hoffnungsloser Fall. Das erste was in den Koffer kommt, ist alles was ihnen zur Ausübung ihrer sportlichen Aktivität von Nöten ist. Handle es sich nun um Wanderungen, Schnorcheln, oder um einfache Spaziergänge, es bleibt ihnen nichts weiter als auszusuchen und loszufahren. Auch in diesem Fall, werden Sie nicht die einzigen sein in der Unterwasserwelt oder auf den verschieden Wanderrouten. Die besten Tageszeiten, um tauchen zu gehen, oder zu wandern, sind die frühen Morgenstunden und der späte Nachmittag, wenn die Sonne im August noch nicht und nicht mehr so heiß ist.

 

“Jeder Ort hat seine Spezialitäten und ich möchte sie probieren”

Sie sind authentische Genießer. Sie wissen, das der Urlaub nicht komplett ist, wenn Sie keine der ortsüblichen Spezialitäten probiert haben. Die typischen Gerichte der Insel Giglio, werden ihren Erwartungen entsprechen. Sie können Sie in den kleinen und zahlreichen Restaurant, der drei verschiedenen Orte auf der Insel, probieren gehen. Es ist immer besser etwas im voraus zu buchen.

 

“Ich würde gerne das Auto zu Hause lassen”

Auf der Insel Giglio, können Sie im August auch das tun. Um sich auf der Insel fortzubewegen, können Sie den öffentlichen Busverkehr nutzen, besonders im Sommer, sind die Strände mit den Einwohnerorten, sehr gut verbunden. Das Auto und den Stress, können Sie getrost in der Garage lassen.

Bildquelle:Flickr.com/photos/gioanola

Verwandte artikel