Strand Arenella, Giglio: türkisfarbendes Meer, mit Blick, auf den Argentario

Strand Arenella GiglioDieser Strand, befindet sich entlang der nordöstlichen Küste der Insel Giglio, nicht weit, von dem Einwohnerort Giglio Porto, entfernt. Von hier aus genießt man einen herrlichen Blick, auf die toskanische Küste Argentario. Der Grund warum man den Strand von Arenella, besuchen sollte? Es ist leicht gesagt: es handelt sich ohne lange Umschweife, um einen der schönsten Strände der Insel Giglio.

Der Strand – der Strand der Arenella ist ein weicher, heller und unberührter Sandstrand,ein authentisches Juwel, dass fast komplett naturbelassen geblieben ist. Der Strand ist durch Grantimassive umrandet, wie zum Beispiel dem, in Form einer Schildkröte, wirklich Schildkröte genannt, weil er an den Panzer des Tieres erinnert. Das Erkennungszeichen dieses Strandes, ist die Palme die Sie gleich sehen, einmal in die Nähe gekommen.

Das Meer – Die Farbe des Meeres variiert, von türkis nach smaragdgrün, das Wasser ist so transparent, das man den Meeresgrund sieht. Der Meeresboden des Strandes der Arenella, flacht langsam ab, er ist reich an Neptungras. Und daher ideal für eine angenehme Schwimmrunde und einer begeisterten Schnorcheltour.

Die Dienstleistungen – der Strand von dell’Arenella ist mit einer ganzen Reihe an Serviceleistungen ausgestattet: Man kann Sonnenschirme und Liegen ausleihen, es gibt eine Bar und ein charakteristisches Restaurante, das direkt auf den Strand blickt.

Die anderen Buchten – Von dem Strand dell’Arenella ist es möglich, auch einige kleine Buchten zu erreichen, wo die Granitsteine den Platz des Sandes einnehmen: Cala del Lazzaretto, Cala di Mezzo und Cala Cupa.

In erreichen – Der Strand von Arenella auf der Insel Giglio kann sehr leicht erreicht werden, von der Ortschaft Giglio Porto. Man kann den Strand auch erreichen, in dem man ein Boot im Hafen mietet, man kann sich der öffentlichen Verkehrsmittel bedienen, oder auch auf unbefestigten Wanderwegen, entlang der niedrigen Hügel laufen und die Aussicht auf das Meer der Insel genießen.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/patsch

Verwandte artikel