Die schönsten 8 Plätze (die man nicht versäumen sollte) der Insel Giglio [GALLERY]

Die schönsten 8 Plätze der Insel Giglio

Buchten, Strände, Vorgebirge, wilde und unberührte Inseln. Dann noch große Burgen, antike Türme, Steinfelsen und Leuchttürme, die sich hoch oben auf Felsen befinden, die steil in das Meer fallen. Das sind die 8 schönsten Orte der Insel Giglio.

[tribulant_slideshow gallery_id=“3″]

  1. Giglio Castello. Entspannung, Kultur, die Schönheit der Natur, ein atemberaubender Blick, auf das Meer: das ist der Einwohnerort, von Giglio Castello. Ein Ort, in dem es den Anschein hat, dass dort die Zeit stehengeblieben ist. Der Name stammt von der imposanten Festung Rocca Aldobrandesca.
  2. Giannutri. Eine kleine Insel, die sich ungefähr, 15 Kilometer von der Insel Giglio entfernt befindet. Ein unberührter und wilder Ort, fernab der Modernität, eingetaucht in der vollkommensten Atmosphäre der Entspannung.
  3. Faro degli innamorati- Leuchtturm der Verliebten. Dieser Leuchtturm wurde bekannt, dank des bekannten Romans Entschuldige wenn ich dich liebe von Federico Moccia. Der antike Leuchtturm, funktioniert heute nicht mehr, er befindet sich auf der Höhe eines Felsens, auf der nördlichen Seite der Insel. Das Panorama auf das Meer, ist eines von denen, das man nicht so leicht vergisst.
  4. Punta Capel Rosso. Einer der weniger bekannten und besuchten Punkte der Insel Giglio. Es handelt sich um ein Vorgebirge, dass man über das Städtchen Giglio Castello, erreicht. Wenn Sie das Gefühl verspüren möchten, sich an einen Ort zu befinden, wo nur Sie allein da sind, dann sollten Sie hierherkommen.
  5. Faraglione. Der Strand von Campese befindet sich dort in der Nähe. Der Faraglione von Giglio ist ein ein großer Felsen, der aus dem Meer empor steigt, am Ende eines kleinen Vorgebirges. Es gibt einen Wanderweg von Giglio Campese der bis zum Vorgebirge gelangt.
  6. Spiaggia delle Cannelle. Einer der schönsten Strände der Insel Giglio. Unweit von Giglio Porto, auf der östlichen Küstenseite, es handelt sich um einen weißen feinen Sandstrand, mit kleinen Granitfelsen.
  7. Cala dell’Allume. Eine der schönsten Buchten, der Insel Giglio. man erreicht diese Bucht zu Fuß von Giglio Campese, der Grund des Wassers ist flach für mehrere Meter und die Straße, die dort hinführt, gehört zu einem der Wanderweg, die man auf der Insel Giglio mal probieren sollte.
  8. Le torri. Die Türme – es gibt im ganzen fünf Türme, einige haben sich bis in die heutigen Tage erhalten, von anderen bleiben leider nur einige Reste. Eine sehr sehr interessante und eindrucksvolle Art, um die Insel Giglio zu besuchen.

Das sind die 8 schönsten Orte der Insel Giglio, es bleibt ihnen da wirklich nichts anderes mehr zu tun, als ihre Reise auf der Fähre zu buchen. Und sie sich alle anzusehen.

 

Bildquelle:
Flickr.com/photos/greenery
it.wikipedia.org
Flickr.com/photos/ghirolfo53
Flickr.com/photos/70725735@N07
Flickr.com/photos/laboratorio_recreativo

Verwandte artikel