Insel Giglio: es beginnt der Tauchgang an der Secca della Croce

tauchgang Secca Croce

Sie sind auf der Insel Giglio im Urlaub. Sie wissen natürlich auch, das dieses Urlaubsziel auch berühmt ist für seine Unterwasserwelt. Taucherbrille, Taucherflossen, und Taucheranzug, befinden sich schon im Koffer. Sie brauchen einige Empfehlungen? Da gäbe es die Secca della Croce, eine der schönsten Tauchgänge, auf der Insel Giglio.

 

Wo sie sich befindet

Wenn man von Giglio Porto losfährt, muss man in Richtung Norden fahren. Nachdem man an der Punta Gabbianara und der Punta della Campana vorbei ist, sehen Sie, wie sich ein Felsen aus dem Meer erhebt, mit einer tiefen Kerbe in Form eines Kreuzes: hier sind Sie an dem Ort angelangt, der sich Secca della Croce, nennt.

 

Es beginnt der Tauchgang

Die Seite des Felsens, die sich dem offenen Meer zeigt, fällt sehr steil ins Meer ab, und reicht fast 50 Meter tief. Die Seite, die dem Ufer zugewandt ist, fällt sehr viel weicher in das Meer, der Meeresgrund, zeichnet sich durch die Anwesenheit, von großen Steinmassive aus.

In diesen Untiefen gibt es die Möglichkeit Fische wie Meerbrassen, Zahnbrassen und Bernsteinmakrelen, zu sehen. Geben Sie auf die starke Strömung in dieser Zone acht. Besonders im Sommer werden Sie viele Taucher hier finden.

 

Einige Empfehlungen

  • Vorsicht über alles
  • Soweit möglich, versuche Sie nie allein tauchen zu gehen
  • Kontrollieren Sie immer ihre Ausrüstung
  • Sollen Sie noch eine Anfänger sein, ist es besser, sich an einen Tauchlehrer zu wenden
  • Lassen Sie sich von ihrem Hausarzt beraten, ob es Probleme geben könnte

Bildquelle:Flickr.com/photos/shutterdreams

Verwandte artikel