Insel Giglio: Ratschläge für den Tauchgang an der Punta delle Secche

Tauchgang an der Punta delle Secche

Wählen Sie ihren Urlaubsort, auch (wenn nicht vor allem) auf Grund der Schönheit der Unterwasserwelt: für Sie muss es eine Meerestiefe sein, die reich an Leben und Farben ist. Und es geschieht nicht aus reinem Zufall, wenn die Tauchmöglichkeiten auf der Insel Giglio, jedes Jahr Hunderte von Begeisterten anlockt. So wie es der Fall der Tauchgänge von Punta delle Secche, zeigt.

 

Wo Sie sich befindet

Um hier tauchen zu gehen, müssen Sie in den nördlichsten Teil der Insel Giglio: Punta delle Secche befindet sich zwischen Punta del Fenaio und dem Strand von Campese (einer der schönsten Strände der Insel Giglio). Aufgrund seiner privilegierten Position, ist der Ort von Giglio Campese der ideale Ausgangspunkt, um den Tauchpunkt zu erreichen.

 

Der Tauchgang beginnt

In der Nähe der Küste, schauen einige Felsen aus der Wasseroberfläche des Meeres hervor. Sie zu erreichen ist nicht sonderlich schwer, das die Strömung nicht sehr stark ist. Der schönste Teil des Tauchganges, ist der zur Westseite liegende, zum offenen Meer hinaus: es geht bis zu 40 Meter tief hinunter;der Erdrutsch und die Felsen sind von Gorgonien, Schwämmen, Seescheiden und Anemonen bevölkert.

Für die erfahrenen Taucher gibt es auch die Möglichkeit, in der Nacht zu tauchen: während der Nacht ist es möglich, die eleganten Alicia mirabilis oder Octopus macropus, ein rötlicher Tintenfisch mit weißen Punkten zu sehen; die Höhlen ausleuchtend, sieht man auch Meeraale, Muränen und große Gabeldorsche.

 

Einige Empfehlungen

  • Die Vorsicht sollte immer an der ersten Stelle
  • Tauchen Sie zumindest zu zweit
  • Kontrollieren Sie immer, ob die Ausrüstung in einen perfekten Zustand befindet
  • Sollten Sie noch Anfänger sein, tauchen Sie mit einem Tauchlehrer
  • Sprechen Sie mit ihrem Hausarzt, um sich zu beratschlagen, ob tauchen, das richtige für Sie ist

Bildquelle:Flickr.com/photos/weppos

Verwandte artikel