Die Insel Giglio mit den Kindern: ein Urlaub, für die ganze Familie

Urlaub mit kindern Insel Giglio

Es ist leicht anzukommen und sich fortzubewegen, es gibt Sandstrände, die mit nur allem wünschenswerten Komfort ausgestattet sind, und in den Einwohnerorten gibt es viel zu sehen und viel zu machen. In anderen Worten, ist die Insel Giglio, das ideale Reiseziel, (auch) für einen Urlaub mit Kindern.

Ankommen – Auto, Zug oder Flugzeug: um auf die Insel Giglio zu gelangen, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen, sie müssen nur die aussuchen, die am besten zu ihren Bedürfnissen passt. In allen drei Fällen, gelangen Sie bis zum Porto Santo Stefano, am Argentario, einziger Ort, von dem die Fähren zur Insel Giglio losfahren. Sie können auch ein eigenes Verkehrsmittel mit auf die Fähre nehmen, wenn Sie es vorziehen.

Fortkommen Sich auf der Insel Giglio fortbewegen, ist extrem leicht, besonders während der Sommerzeit. Giglio, ist wie schon gesagt, besonders im Sommer, sehr gut mit einem öffentlichen Nahverkehrsnetz ausgestattet, der praktisch jeden Punkt der Insel verbindet. So kommen Sie ganz beruhigt auch ohne Auto überall auf der Insel hin, sehr bequem, grade wenn man mit den Kindern unterwegs ist.

Strände – Unter den schönsten Stränden der Insel Giglio, gibt es einige die sind besonders gut für die Kinder geeignet:

  • Cala dell’Arenella, großer weißer Sandstrand, auf der nordöstlichen Küstenseite der Insel;
  • Spiaggia Campese, im gleichnamigen Einwohnerort, auch er ein Sandstrand mit allen notwendigen Dienstleistungen;
  • Spiaggia delle Cannelle, sehr groß, gut erreichbar und während der Sommerzeit überfüllt.

Ortschaften – Die Ortschaften der Insel Giglio sind drei, alle drei sind untereinander sehr gut mit den Bussen verbunden:

  • Giglio Porto, Anlegestelle der Fähren, ein malerisches Fischerdorf;
  • Giglio Castello, im Landesinneren gelegen, antikes mittelalterliches Dorf, dass seinen Namen der Burg Aldobrandesca verdankt, die das Dorf dominiert;
  • Giglio Campese, eine unberührte Bucht, die von der einen Seite von dem Felsen der Insel Giglio begrenzt wird, und auf der anderen Seite, vom Turm Campese.

Drei Ortschaften, in denen man mit den Kleinen spazieren gehen und die Schönheiten bewundern kann.

An einem Tag – Die Insel Giglio mit den Kindern, kann man auch an einen Tag besuchen. Einmal an Land gegangen, kann man die erste Tageshälfte dem Giglio Porto widmen und die andere Tageshälfte, zwischen Giglio Castello und Giglio Campese, aufteilen.
Bildquelle: Flickr.com/photos/laboratorio_recreativo

Verwandte artikel