Insel Giglio: Die antike Tradition der Quadriglia

antike Tradition  Quadriglia

Edelfrauen und Kavaliere die sich in Pärchen in einem Kreis aufstellen. Dann beginnt die Musik und die es beginnt die Quadriglia der Insel Giglio. Die Edeldamen und die Kavaliere bewegen sich zum Rhythmus der Musik, den antiken Traditionen folgend. Die Pärchen finden zueinander und trennen sich wieder, um sich erneut zu finden. All das nach einer Tradition, die sich bis in die heutigen Tage gehalten hat.

Auf der Insel Giglio ist jede Gelegenheit gut, um diesen Volkstanz, die Quadriglia zu organisieren. Dieser Tanz fehlt nie, während Ereignisse und wichtigen Momenten auf dieser Insel, im Laufe des Jahres. So wie die wie mit großer Erwartung auf Volksfeste und Märkte im Frühling und im Herbst gewartet wird. So auch die sehr nachempfundenen Feste für die Schutzpatrone: San Lorenzo in Giglio Porto, am 10 August; San Rocco in Giglio Campese, am 16 August; und dann noch San Mamiliano, Schutzpatron der ganzen Insel, Fest das in Giglio Castello am 15 September gehalten wird.

Auch zu Weihnnachten und zum Neujahr, bieten sich natürlich Momente, in denen die Quadriglia organisiert werden kann. Besser noch, während dieser Tage, wird die Quadriglia noch viel charakteristischer, weil sie grade unter der eindrucksvollen weihnachtlichen Atmosphäre stattfindet.

Alle Einwohner der Insel Giglio kennen die Tanzschritte und den Rhythmus der Quadriglia. Und sind gerne bereit, die Schritte allen beizubringen, die gerne tanzen möchten. Eine sehr gute Gelegenheit um Spaß zu haben und um neue Leute kennen zu lernen. Es ist aber auch eine Gelegenheit, in die antiken Traditionen, dieses Ortes einzutauchen.

Bildquelle: Flickr.com/photos/greenery

Verwandte artikel