Entdecken Sie die Insel Giglio in 10 Rezepten: hier der Fisch in scaveccio

pesce-scaveccio

Es ist herrlich sich die Insel Giglio anzusehen. Aber auch, wenn nicht vor allem zu probieren. Und wie möchten sie Sie auf eine ganz besondere Art entdecken lassen. Mit dieser kleinen Reise in 10 Rezepten, der Insel Giglio. Da die kulinarische Tradition, ihnen buchstäblich etwas über den Ort erzählt, den Sie besuchen gehen, seine Geschichte und seine Kultur.

Und man beginnt mit einem seiner typischsten Gerichte: wir sprechen von dem Fisch in scaveccio.

 

Zutaten:

  • Fisch zum fritieren
  • Mehl
  • Olivenöl
  • warmer Essig (soviel wie nötig ist)
  • eine handvoll von Rosinen
  • eine Knoblauchzehe
  • 1 kleiner Zweig Rosmarin
  • Peperoncino (wenn er ihnen schmeckt)

Diese Speise wird normalerweise als Vorspeise serviert. Schon von den Zutaten hat man verstanden, dass dieser Fisch in scaveccio ein Arme- Leute- Gericht ist, Charakteristik, vieler traditionellen Gerichte der Insel Giglio.

 

Zubereitung:

  1. Säubern Sie den Fisch, trocknen Sie ihn an und wenden Sie ihn im Mehl.
  2. Fritieren Sie den Fisch in reichlich Öl, (Öl das heiß sein muss).
  3. Nehmen Sie den Fisch aus dem Öl und legen Sie ihn auf einen Teller mit absorbierenden Küchenpapier.
  4. Dem Öl das Sie zum frittieren benutzt haben, fügen Sie warmen Essig hinzu, zerdrückten Knoblauch, Rosmarin und Salz. Kochen Sie alles noch einmal für 15 Minuten.
  5. Während das Öl kocht, tun Sie den frittierten Fisch in eine Auflaufform.
  6. Gießen Sie das vorbereitete Öl wie einen Soße über den Fisch und decken Sie in komplett ab. Wenn Sie es mögen, fügen Sie auch etwas (es wird geraten großzügig zu sein) Peperoncino hinzu.

Einmal mit dieser besonderen Soße abgedeckt, hält sich der Fisch in scaveccio auch einige Tage. Ohne natürlich zu vergessen, dass diese besondere Soße, dem Fisch einen ganz einzigartigen Geschmack verleiht. Überzeugen Sie sich selbst davon.

Bildquelle: Flickr.com/photos/nikonvscanon

Verwandte artikel