Die schönsten Tauchgänge die man um die Insel Giglio machen kann

Tauchgänge auf der Insel Giglio

In ein blaues Meer springen voll von Leben. An einen Ort an dem die Natur, die alleinige Herrscherin ist, und wo man einen Urlaub verbringen kann, der ganz dem Sport und der Ruhe gewidmet ist. Die Tauchgänge auf der Insel Giglio sind das Glück, aller Taucher, auch der erfahrenen. Und hier im folgenden, finden Sie die besten Orte der Insel, an denen Sie ins Meer eintauchen können.

Secca dei Pignocchi – Im Inneren der Bucht von Giglio Campese, der Ortschaften der Insel Giglio. Es handelt sich um eine Untiefe die parallel zu zur Küste läuft, mit großen Granitmassiven, die bis zu ungefähr 40 Metern Tiefe reichen.

Punta delle Secche – Zwischen der Punta del Fenaio und dem Strand der Campese. Das was besonders interessant an der Untiefe ist, die sich in der Nähe der Küste befindet, ist die Westseite, in Richtung offenem Meer.

Secca della Croce – man erreicht sie, indem man in Richtung Norden von Giglio Porto, aus geht. Nachdem man Punta Gabbianara und Punta della Campana hinter sich gelassen hat, sieht man im Meer einen großen Felsen, mit einer tiefen Kerbe, in Form eines Kreuzes (daher auch der Name). Der Tauchgang beginnt von der Seite dieses Felsens in Richtung des offenen Meeres.

Secca Zampa di Gatto – Auf der östlichen Seite der Insel Giglio, im Meeresabschnitt, der sich zwischen Punta Torricella und Punta Corbaia, befindet. Diese Untiefe ist von Schwämmen und Gorgonie bevölkert.

Punta del Capel Rosso – Am südlichsten Punkt der Insel Giglio. Einmal vor Anker gegangen, in der kleinen Bucht unterhalb des Leuchtturms, befinden sich dort im Wasser große Felsen aus Granit und felsige Steinrücken.

Scoglio di Pietrabona – Dieser befindet sich gegenüber der gleichnamigen Bucht. Der Felsen von Pietrabona fällt steil in der Nähe des Ufers ins Meereswasser: dessen Wände versinken blau des Meeres bis zu ungefähr 50 Meter in die Tiefe.

Scoglio del Corvo – Entlang der westlichen Küste der Insel Giglio. Vom Felsen folgt man der Westseite Seite bis man eine felsige Wand erreicht, im offenen Meer, die tief in das Meer sinkt.

Das sind einige der schönsten Tauchgänge, die man die Gelegenheit hat, auf der Insel Giglio zu machen. Dieser Liste, müsste man noch weitere Eintauchmöglichkeiten hinzufügen, wie zum Beispiel Tralicci, Punta del Fenaio, Cala Monella, Punta del Morto, Cala Cupa, le Scole.

Bildquelle: Flickr.com/photos/70725735@N07

Verwandte artikel