Fähren nach Giglio – Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Jede Fährgesellschaft verfügt über individuelle AGB. Deshalb empfehlen wir unseren Kunden, stets die AGB der gebuchten Fähren zu lesen, die während der Buchung (unter Schritt 3) und zusammen mit den Tickets verfügbar sind. Wir möchten Sie daran erinnern, dass alle Passagiere, selbst wenn sie bereits über Tickets verfügen, mindestens eine Stunde (oder früher, siehe AGB der Reederei) vor Abfahrt am Check-In sein müssen, da ansonsten der während der Buchung zugewiesene Platz für die Fähre nach Giglio entfallen kann. Im Folgenden finden Sie die Links zu den verschiedenen AGB der Fährgesellschaften sowie Traghetti Per Giglio Während der Buchung werden diese auch unter Schritt 3 angezeigt.

Toremar – Allgemeine Geschäftsbedingungen

Maregiglio – Allgemeine Geschäftsbedingungen (Vorübergehend nicht verfügbar)

Landungssteuer für die Insel Giglio

Seit 2012 ist die Zahlung einer Landungssteuer für die Insel Giglio in Höhe von einem Euro von jeder Person zu entrichten, die an der Insel Giglio oder der Insel Giannutri von Porto Santo Stefano über eine der Fähren ankommt. Die Steuer wird zusammen mit dem Ticketpreis der Reedereien verrechnet. Von der Steuer befreit sind Anwohner, Schüler und Pendler sowie die engsten Familienmitglieder derjenigen, die die Kommunalsteuer in der Gemeinde gezahlt haben und daher mit Anwohnern gleichgesetzt werden, das Personal der Fährgesellschaften, die an Bord der Fähren der Route tätig sind, die Sanitäter auf der Insel, sowie das Personal von Bestattungsunternehmen, Polizei und Feuerwehr. Wer einer der oben genannten Kategorien angehört, kann uns einen unterzeichneten Antrag auf Steuerbefreiung in zweifacher Ausführung zusenden.

Fahrzeugbegrenzung bei der Einschiffung

Im Jahre 2012 wurde auch eine Fahrzeugbegrenzung für die Insel Giglio für den Monat August (2012 für den Zeitraum von 30.07 bis 24.08 gültig) eingeführt. Jeder, der nicht auf der Insel Giglio dauerhaft wohnhaft ist und sein Auto oder anderes motorbetriebenes Fahrzeug einschiffen will, kann dies nur mittels der Zahlung von 15 € per Überweisung oder Postzahlschein an die Gemeinde der Insel Giglio tun. In der Betreffzeile sind das Kfz-Zeichen und der Name des Fahrzeugbesitzers einzutragen. Falls von den Behörden angefordert, ist die Quittung der Zahlung vorzuweisen. Wir empfehlen Ihnen, sich über den genauen Begrenzungszeitraum und den aktuell zu zahlenden Betrag zu informieren.

  • Postcheckkonto Nr. 106583
  • Girokonto – Banca MPS – IBAN: IT40Z0103072260000000026249